Bewusstsein_für_gute_Lebensmittel_schärfen News

Bewusstsein für gute Lebensmittel schärfen


GASTROWO Bewertung

Interessant
Hilfreich
Empfehlung
Bemerkungen

Das Bewusstsein für gute Lebensmittel schärfen ist eine sinnvolle Aufgabe. Wer sein Bewusstsein für gute Lebensmittel schärfen möchte, sollte sich kritisch mit seinem Verhalten auseinandersetzen und dann richtig handeln.

Gesamtnote 4.9 Sehr gut
Besucher Bewertungen
2 Bewertungen
5

Bewusstsein für gute Lebensmittel schärfen – Fernsehköche und Ernährungsberater propagieren seit geraumer Zeit und in nahezu allen Medien eine Schärfung des Bewusstseins für eine gesunde, kreative und ausgewogene Kost. Dazu gesellt sich eine Entwicklung, der auch das Essverhalten insgesamt kritisch beleuchtet, wie man den Statistiken über biologisch-basierte, vegane und vegetarische Ernährung entnehmen kann. Die Zahl derer, die sich nach einer der vorgenannten Lebensweisen verhalten, steigt langsam aber stetig. Zwar ist beim fisch- und fleischlosen Konsum auch eine Art „Trendverhalten“ zu verzeichnen. Doch was soll man andererseits dem entgegnen, wenn einem persönlich Massentierhaltungen, Medikamentengaben oder ein kaum nachhaltiger Anbau von weiteren Lebensmitteln zuwider laufen?

In Europa sind die Menschen damit gesegnet, jederzeit über praktisch alle Viktualien in kurzer Zeit und zumeist zu extrem günstigen Preisen verfügen zu können. Aber auch darin liegt ein Problem, wie wir von GASTROWO in einem der vorangegangenen Artikel bereits beschrieben haben: Es werden schlicht zu viele und noch brauchbare Lebensmittel weggeworfen – und eben das zählt gleichfalls zum Thema Bewusstsein für Lebensmittel.

Man kann allen Konsumenten demnach nur raten, sich einmal eingehender mit der Herkunft der Lebensmittel und auch mit den Eigenschaften der Lebensmittel als solche zu beschäftigen. Für jeden Ernährungsstil existieren mittlerweile zahlreiche Kochbücher und Plattformen im Internet, die obendrein frei zugänglich und somit kostenlos sind. Um das Bewusstsein für gute Lebensmittel zu schärfen, muss man also keinen Cent ausgeben und sich lediglich ein wenig Zeit nehmen. Ein indisches Sprichwort besagt, dass das Essen auch die erste Medizin sei, die man sich selbst verabreicht. In diesem Sinne ist eine gute und gesunde Ernährung mit hochwertigen Lebensmitteln auch ein Garant dafür, länger vital zu bleiben. Der Effekt für die Umwelt ergibt sich nämlich dann automatisch, wenn man sein eigenes Essverhalten kurz hinterfragt und dann auch ein wenig umstellt.

Thema: Bewusstsein für Lebensmittel (Kommentar)


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.