Nudeln mit Paprika und Thunfisch
Nudeln mit Paprika und Thunfisch - Ein wunderbares Gericht, das ganz ohne Gewürze auskommt und durch den Eigengeschmack vollends zu begeistern weiß.
Portionen Vorbereitung
4Portionen 10Minuten
Kochzeit
12Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 10Minuten
Kochzeit
12Minuten
Zutaten
Zubereitung
  1. Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen, 200 ml gesalzenes Nudelwasser aufheben.
  2. Paprika waschen, trocken tupfen, entkernen und in Würfel schneiden. Thunfischdosen öffnen, Öl kurz abgießen (nicht alles), Knoblauch schälen und Zehen vierteln.
  3. Eine beschichtete Pfanne mit dem Thunfisch erhitzen. Den Fisch mit einer Gabel etwas zerdrücken. Knoblauch und Paprika dazu geben, alles verrühren und am besten mit kochendem Nudelwasser angießen. Ist die Flüssigkeit verdampft, wieder etwas Nudelwasser angießen, bis der Knoblauch weich und die Sauce sämig ist.
  4. Nudeln abgießen und in die Pfanne geben. Mit Pfeffer würzen und mit Salz abschmecken. Alles gut verrühren, dann in warmen Tellern servieren.
Rezept Hinweise

Gelbe Paprikaschoten haben einen dezenten, eher süßlichen Geschmack und eignen sich am besten zu diesem Gericht.

Da es sich um eine Pasta mit Fisch handelt, verzichtet man auf Parmesan.