Rheinischer_Sauerbraten_Original Speisen

Rheinischer Sauerbraten Original


Rezept für Rheinischer Sauerbraten Original

Rheinischer Sauerbraten Original
Stimmen: 5
Bewertung: 4.6
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
In Einkaufsliste speichern
Erfolgreich in der Einkaufsliste gespeichert
Original Rheinischer Sauerbraten mit Rosinensauce - Ein festliches Essen mit großer Tradition und einem typisch süß-saurem Charakter.
Portionen
6 Portionen
Portionen
6 Portionen
Rheinischer Sauerbraten Original
Stimmen: 5
Bewertung: 4.6
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
In Einkaufsliste speichern
Erfolgreich in der Einkaufsliste gespeichert
Original Rheinischer Sauerbraten mit Rosinensauce - Ein festliches Essen mit großer Tradition und einem typisch süß-saurem Charakter.
Portionen
6 Portionen
Portionen
6 Portionen

Zutaten
Portionen und Einheiten umrechnen
Portionen: Portionen
Einheiten:

Zubereitung
  1. Das Rindfleisch für den Sauerbraten waschen und trocken tupfen. Karotten, Zwiebeln und Sellerie schälen und in grobe Stücke schneiden. Alles zusammen mit dem Essig, dem Rotweinessig, dem Rotwein und den Gewürzen in der Schüssel vermengen und zugedeckt kalt stellen. Rindfleisch darin für mind. 5 Tage marinieren. Das Fleisch muss komplett von der Marinade bedeckt sein!
  2. Fleisch aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. Die Marinade 30 Min. kochen, dann durch ein Sieb gießen, die Sauce dabei auffangen.
  3. Rindfleisch von allen Seiten in einem Schmortopf in heißem Schmalz kräftig anbraten und mit Pfeffer würzen. Rinderbrühe und Marinade zugießen und den Braten damit ablöschen.
  4. Den Sauerbraten mind. 90 Min. schmoren. Dann den Pumpernickel zerbröselt dazu geben. Sirup und Rosinen in den Schmortopf geben und rund 20 Min. köcheln lassen.
  5. Fleisch heraus nehmen und in Scheiben schneiden. Sauce ggf. mit aufgelöster Stärke binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Rezept Hinweise

Das Fleisch wird mürber, je länger es mariniert wird. Bis zu drei Wochen sind durchaus möglich.

Zum Rheinischen Sauerbraten werden Kartoffelklöße, Preiselbeeren oder Apfelmus gereicht.

Dieses Rezept teilen

Nährwertangaben für Rheinischer Sauerbraten Original

Es gibt noch keine Lebensmitteletikette für dieses Rezept

Teilen

 


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.