Wildente_mit_Zwiebelsauce Speisen

Wildente mit Zwiebelsauce


Rezept für Wildente mit Zwiebelsauce

Wildente mit Zwiebelsauce
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
In Einkaufsliste speichern
Erfolgreich in der Einkaufsliste gespeichert
Wildente mit Zwiebelsauce - Englische Wildente mit Zwiebelsauce nach einem Rezept von 1450. Mit selbstgemachtem Rinderfond ist dieser althergebrachte Klassiker ein Fest für die Sinne.
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Kochzeit
60 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Kochzeit
60 Minuten
Wildente mit Zwiebelsauce
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
In Einkaufsliste speichern
Erfolgreich in der Einkaufsliste gespeichert
Wildente mit Zwiebelsauce - Englische Wildente mit Zwiebelsauce nach einem Rezept von 1450. Mit selbstgemachtem Rinderfond ist dieser althergebrachte Klassiker ein Fest für die Sinne.
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Kochzeit
60 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Kochzeit
60 Minuten

Zutaten
Portionen und Einheiten umrechnen
Portionen: Personen
Einheiten:

Zubereitung
  1. Ente küchenfertig vorbereiten. Backofen auf 175°C vorheizen. Enten auf den Rücken legen und 2 Scheiben Speck auf die Burst legen.
  2. Gewürfelten Speck in einer Pfanne auslassen und beiseite stellen.
  3. Ente entweder auf einem Rost mit einer Fettpfanne darunter oder direkt in einer Fettpfanne 45 - 60 Min. bei Umluft gar braten. Austretendes Fett auffangen bzw. entnehmen. Wildenten in Alufolie warmhalten.
  4. Zwiebeln hacken und in dem Entenfett in einer Pfanne anschwitzen. Brühe, Wein und Zimt hinzugeben und mit Pfeffer abschmecken. ca. 15 Min. köcheln lassen. Dann Ingwer und Senf dazugeben und mit Salz abschmecken.
  5. Die Ente zerlegen und auf Tellern verteilen. Zwiebelsauce daneben setzen und mit ein paar Speckwürfeln garnieren.
Dieses Rezept teilen

Nährwertangaben für Wildente mit Zwiebelsauce

Es gibt noch keine Lebensmitteletikette für dieses Rezept

Teilen

 


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.